Lebensart

Nicht die Note, das Bemühen zählt!

Für manche Kinder ist eine Belohnung für gute Noten ein Ansporn. Pädagogen aber mahnen, nicht die Noten, sondern das Bemühen zu würdigen. Denn manchmal ist ein Dreier genau so hart erkämpft wie in einem anderen Fach ein Einser.

Susanne Loibnegger February 14, 2019 / by Susanne Loibnegger
iStock-538241165

 

Ein wichtiges Blatt Papier
Das Wintersemester ist bald vorbei, und Schüler, Lehrer und auch Eltern erwarten schon die heiß ersehnten Ferien, um sich zu Hause zu entspannen oder in den Schiurlaub zu fahren. All die Stunden des Lernens, die geschriebenen Tests und Schularbeiten, die gehaltenen Referate, die zahlreichen Hausaufgaben finden sich wieder auf einem einzigen Blatt Papier: dem Zeugnis, das diesen Freitag seinen Weg von den Klassenlehrern in die Hände der Schüler findet und daheim am Küchentisch landet. All die Stunden der Arbeit und teilweise am Boden liegenden Nerven der Schüler und Eltern müssen doch etwas wert sein, oder?

Dieser Meinung sind viele wohlmeinende Eltern und in jedem Fall auch Großeltern. Einerseits möchten sie die Leistung ihrer Sprösslinge honorieren, und zum anderen haben sie es in ihrer Kindheit oft gleich erlebt. Und vielleicht sind sie auch davon überzeugt, dass eine Belohnung die Motivation steigert.

Was ist eine Note wert?
Aber was ist ein Zeugnis eigentlich wert? Was sagt die einzelne Note über die erbrachte Leistung aus? Ist es richtig, die Beträge je nach Note zu staffeln? Viele Pädagogen halten es für problematisch, Noten zu belohnen, weil dabei nur die erbrachte Leistung gewertet wird, aber der Weg dorthin vergessen wurde. Manche Kinder müssen sich für einen Einser gar nicht anstrengen, andere hingegen für ein Befriedigend in einem anderen Fach ordentlich reinknien. Daher sollte eine Verbesserung in einem Fach ebenfalls wertgeschätzt werden. Auf jeden Fall sollten wir die Bemühungen des Kindes im Auge behalten. Und, auch ganz wichtig: Die Anerkennung soll in einem vernünftigen Verhältnis stehen und keinesfalls dazu führen, dass zum Beispiel Konkurrenzdenken unter Geschwistern aufkommt.

Zeugnisgeschenk-Ideen, die Freude machen
Wie auch immer man sich entscheidet, mit dem Zeugnis umzugehen, das die Kinder nach Hause bringen und das zweifelsohne auch über ihre Zukunft entscheiden kann: Ein Zeugnisgeschenk ersetzt nicht die Unterstützung der Eltern beim Lernen. Denn gibt es eine größere persönliche Bestätigung, als schwierige Themen, die man mit Mama oder Papa bespricht, zu verstehen? – Das alleine schafft Freude am Lernen und bringt damit bessere Noten. 
Trotz allem hat sich jeder von uns über den einen oder anderen Euro (oder noch Schilling) gefreut, den Oma und Opa uns für das Zeugnis gegeben haben. Falls eure Kinder das Geld sparen wollen, findet ihr hier eine funky Auswahl an Spardosen. Aber falls ihr ein persönliches Geschenk für den erfolgreichen Abschluss eines Semesters sucht, werdet ihr bei K&Ö bestimmt fündig!

 

Suchst du nach Ideen, um deinem Kind eine Freude zu bereiten?

Anbei ein paar Shopping-Neuheiten zum Experimentieren, Basteln und Erleben!

Prev
Next
Sie finden uns auch auf
Back to top
Fragen zum Online-Shop?
close
close
Ihr Browser ist veraltet

Der verwendete Browser ist veraltet und wird von uns nur noch teilweise unterstützt. Um unsere Website reibungslos nützen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder auf einen der folgenden Browser zu wechseln:

-10% Newsletter Bonus
Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und -10% auf den nächsten Einkauf * sichern.
*Zu möglichen Ausnahmen siehe Gutscheinbedingungen
In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Ihre Anmeldung war erfolgreich!
Ein Fehler ist aufgetreten!